2016

Jungfischer ermitteln ihren König



Foto: Henger

Die Jungfischer des Dettinger Fischervereins ermittelten am vergangenen Wochenende ihren Fischerkönig. Jugendwartin Annerose Surkus freute sich mit den Jugendlichen auf die zwei Tage Fischen am Neckar und am vereinseigenen See auf der Anlage im Augarten.

Los ging es am Freitagabend mit dem Bezug des Fischerheims, denn dort übernachteten alle. Danach ging es für dreieinhalb Stunden an den Neckar. Leider konnte kein einziger Aal an Land gezogen werden. Dafür zappelten sieben Bachforellen an den Angelhaken. Bevor alle in ihre Schlafsäcke schlüpften, wurde noch gemütlich zusammen gesessen.

Nach einer kurzen Nacht hieß es am Samstagmorgen nach dem Frühstück angeln am See. Leider haben die Karpfen irgendwie Lunte gerochen und sind auf Tauchstation gegangen. Anna Sophie Hess hatte als einzige einen Biss. Doch wie bereits am Vortag versagte der Angelhaken. Bei der Siegerehrung war Jugendwartin Annerose Surkus voll des Lobes. Alle hatten sich an das Handyverbot gehalten.

Auch sonst waren die Jugendlichen sehr diszipliniert. Damit dies mit dem Haken nicht noch mal passiert, überprüft die Jugendwartin das Angelmaterial der Jungfischer.

Auch das Zielwerfen wird geübt, versprach Surkus. Danach gab es für den neuen Jungfischerkönig Silas Haldenwang den begehrten Wanderpokal und eine Erinnerungstrophäe. Auch die Nächstplatzierten erhielten eine Erinnerungstrophäe. Zum Schluss des Jungfischerkönigsfischens wurde noch gemütlich auf dem Fischerareal gegrillt.

Platzierungen: 1. Silas Haldenwang, drei Bachforellen mit 1500 Gramm; 2. Anna-Sophia Hess, zwei Bachforellen mit 520 Gramm; 3. Lukas Wälde, eine Bachforelle mit 380 Gramm; 4. Marvin Haldenwang, eine Bachforelle mit 230 Gramm, und 5. Paul Panczyk (leider ohne Fang).

31.05.2016

Schwarzwälder-Bote



Zum Seitenanfang